googlec5e0d8300073a5f0.html

Coaching für Hochsensible

Antje Remke Denken neu lenken

Hochsensibilität hat sehr viele Gesichter.

Kommt dir das eine oder andere vertraut vor?

Alien

Du hast oft ein Bauchgefühl, traust dem aber nicht, weil dich viele nicht ernst nehmen.
Du hast immer wieder das Interesse, etwas Neues zu lernen.
Du genießt tiefe Gespräche.
Smalltalk strengt dich an.
Manches kannst du nicht riechen.
Nur mit Ohrenschutz kannst du unterwegs sein.
Du fühlst dich wie ein Alien.

Siehe Interview aus der MAZ 8.11.2023 einfach weitersrollen

Schwarzer Humor

Andere schätzen dich als aufmerksamen Zuhörer.
Du langweilst dich schnell bei Routinetätigkeiten.Du vertraust deinem Tagebuch sehr viel an.
Du liebst schwarzen Humor.
Du nimmst Veränderungen in Räumen (neues Möbelstück) und bei Menschen (Frisuren, Gewicht) wahr.
Du bist ein guter Beobachter.
Du verstehst Sachen schnell und dich strengt es an, wenn Dinge umständlich erklärt werden.
Erlebnisse hallen lange nach.
Du erlebst vieles sehr intensiv.

Gänsehaut

Du bekommst leicht Gänsehaut.
Du erkennst die Stimmung bei deinem Gegenüber.
Du ziehst die Stille der Gesellschaft vor.
Du bist mit deiner Meinung oft alleine und traust dich diese oft nicht zu teilen.
Du bist auch mal gerne „Rampensau“ und brauchst dann wieder den Rückzug.
Du drückst dich gerne kreativ aus.
Du kannst dich noch nach einer langen Zeit sehr genau an viele Situationen erinnern.
Dich überfordert die Gesellschaft von vielen Menschen.

Havel Abendstimmung

Wie fühlt es sich an, dies zu lesen?

Um tiefer in die Thematik einzusteigen, gibt es unterschiedliche Wege.

Netzwerk Hochsensibilität

Test und viele Informationen

Youtube

hier

Doch

13 + 9 =

Resonanz

Wie gesagt, Hochsensible haben sehr vielseitige Facetten. Viele zeigen  sich (noch) nicht, aus unterschiedlichen Motiven. Es gibt  selbstbewusste und unsichere. Die Chemie muss untereinander nicht automatisch stimmen. Mit manchen Art von Input, kann ich etwas anfangen. Manches fühlt sich nicht stimmig an. Ich spüre entweder Resonanz oder aber nicht.

Die vielen Geschichten berühren mich immer wieder, wie Menschen auf die Hochsensibilität aufmerksam wurden.

  • Ich habe zufällig einen Artikel gelesen.
  • Bei Youtube wurde mir ein Video vorgeschlagen
  • Bei einer Reha, zu der ich wegen einer Depression war.
  • Meine Lehrerin hat mich angesprochen
  • eine Freundin hat mich gefragt

Meine eigene Trefferquote ist inzwischen  relativ hoch.

Eine Kundin schrieb: „Ihrer Frage bin ich inzwischen nachgegangen. Ich war selbst überrascht was ich da gesagt hatte und siehe da… Dass ich außergewöhnlich bin, wusste ich. Doch einige Komponenten nun so bewusst zu begreifen, das hat mich so manches in einem anderen Licht sehen bzw. begreifen lassen. Danke.

Maz 8.11.2023 Maz Havelland